Die Brille

Was macht eine gute Brille aus?

Ob modisch, klassisch, sportlich, flippig oder dezent randlos – wir haben über 1500 Brillen auf Lager. Sollte dennoch nicht die Richtige für Sie dabei sein, bestellen wir Ihnen Ihre Wunschbrille unverbindlich zur Ansicht.

Sie ist nicht nur ein modischer Begleiter, der Ihr äußeres Erscheinungsbild verändert oder unterstreicht. Richtig abgestimmt auf unsere Bedürfnisse, unterstützt die Brille unser wichtigstes Sinnesorgan, das Auge, und sorgt somit für mehr Lebensqualität.

Eine vom Meisterbetrieb angepasste Brille ist ein Unikat: kein Kopf – keine Nase – kein Augenpaar ist gleich.

Wie holt man ein Maximum an Komfort und Präzision aus der Brille?

Nebst Fachwissen, welches selbstverständlich sein sollte, ist moderne Technik ein wichtiger Schlüssel.

Und ja. Wir sind Technikjunkies. Wir lieben höher – besser – weiter…

Wir messen Sie zweimal. Objektiv und subjektiv. Beim objektiven Test sitzen Sie vor unserem Autorefraktometer. Dieser misst den Weg durch Ihr Auge und errechnet so völlig selbstständig die Sehstärke. Anschließend wird dieser Wert für den weiteren subjektiven Abgleich verwendet.

Subjektiv – die Messung, die Ihre Wahrnehmung und Bedürfnisse berücksichtigt.

Ein neuer Trend ist die Messung mit 3D Bildschirmen. Wir haben uns mit dem Thema beschäftigt und uns bewusst dagegen entschieden.

Wir arbeiten mit dem Zentriersystem Visioffice 2.

Dieses Gerät erlaubt neben den klassischen Daten wie Augenabstand und Höhenzentrierung noch folgende Werte:

  • Persönliche Lesehaltung und Entfernung
  • Führungsauge
  • Vorneigung der Fassung im Gesicht
  • Durchbiegung der Fassung im Gesicht
  • Abstand der Gläser zum Auge
  • Eyecode (siehe unten)
  • Eine speziell entwickelte Messung um die natürliche Kopf- und Körperhaltung zu ermitteln
Visoffice2

Eyecode: Die Lage des Augendrehpunktes.

Die Industrie verwendet einen Standardwert aus dem Jahre 1909 für die Glasflächenberechnung. Einzig war es möglich den Abstand von der Vorderfläche

des Auges bis zur Rückfläche der Gläser für eine Optimierung umzusetzen.

Der weltweit größte Hersteller Essilor hat sich dem angenommen und für die Bestimmung der exakten Lage ein Messgerät entwickelt.

Dieser Wert wird auf Wunsch in der Glasberechnung bei Premiumgläsern berücksichtigt.

Damit ist eine deutlich präzisere Berechnung und Fertigung der Gläser als bisher möglich.
Sehen ohne Anstrengung sowie bestes Kontrastsehen – besonders in der Dämmerung und nachts.

Augendrehpunkt ergibt eyecode

Um die ermittelten Daten auch umsetzen zu können braucht es eine Werkstatt, die auf gleich hohem Niveau liegt. Auch hier haben wir uns für eines der besten und modernsten Systeme entschieden.

Voll digitalisiert – höchste konstante Präzision – und eine Ausstattung, die auch spezielle Glasformen und sogar Glasgravuren wie z.B. den eigenen Namen auf der Glasoberfläche zulässt. Wie bei einer Industriemaschine sind auf einem Roboterarm verschiedene Werkzeuge zur erweiterten Bearbeitung hinterlegt. Wir können nicht nur schleifen, sondern auch extreme Formen fräsen.

Qualitätsunterschiede Brillengläser

Oft wird geglaubt, dass Brillengläser qualitativ alle gleich sind. Das wäre zwar einfach – stimmt aber leider nicht.

Im Prinzip läuft es wie bei Kleidung. Von Discounterwaren, möglichst günstig gefertigt, über Markenkleidung, Funktionstextilien bis hin zum Maßanzug ist alles dabei. Und dies gilt nicht nur für Gleitsichtgläser, sondern auch bei der Fern- oder Nahbrille.

Wir haben für jeden Anspruch das passende Glas.

weiterführende Seiten