Essilor Stellest

Essilor Stellest

StellestTM – die Handbremse bei schnell wachsender Kurzsichtigkeit

Ihr Kind bzw. Teenager ist kurzsichtig? Jedes Jahr verändern sich die Brillenwerte?

Dann sollten Sie sich das neue StellestTM – Brillenglas von Essilor etwas näher ansehen.

StellestTM sind spezielle Einstärkengläser, die ein zu schnelles Längenwachstum des Auges deutlich reduzieren können.

Eine progressive Myopie (schnell steigende Kurzsichtigkeit) konnte im Durchschnitt um 55% gebremst werden. Eine 2-jährige Studie ergab eine durchschnittliche Einsparung von ca. -0,80 dpt im Vergleich zu einer Kontrollgruppe, wenn die Brille mindestens 12 Stunden am Tag getragen wurde. Bei Kindern mit längeren Tragezeiten konnte sogar die Wirksamkeit auf bis zu 67% steigen.

Dieses Ergebnis ist (bei den uns aktuell zur Verfügung stehenden Möglichkeiten) ein sehr gutes, vor allem wenn man bedenkt, dass es aktuell keine Möglichkeit gibt, eine progressive Myopie zu stoppen.

Und so funktioniert´s

Das Zentrum des Glases

Im Zentrum des Glases befindet sich ein Bereich, der ausschließlich dem Rezeptwert entspricht. Dieser sorgt für ein scharfes und angenehmes Sehen. Hier wird das Licht perfekt auf die Netzhaut fokussiert.

Perfekter Focus auf der Netzhaut

Peripherie des Glases

Außerhalb der zentralen Zone greift die H.A.L.T.-Technologie.
Diese besteht aus 1021 asphärischen Mikrolinsen auf 11 konzentrischen Ringen um das Zentrum.

Und hier ist ein entscheidender Vorteil zu entdecken. Dadurch, dass Essilor keine normalen sphärischen Mikrolinsen im Glas einarbeitetet, werden 2 positive Effekte erzielt.

Zum einen sind die Mikrolinsen fast nicht sichtbar. Von außen werden die Gläser praktisch wie normale Gläser wahrgenommen.

Zum anderen bilden die asphärischen Linsen im Gegensatz zu den sphärischen keine feste Bildebene im Auge wie andere Systeme, sondern ein so genanntes Lichtvolumen innerhalb des Auges.
Dieses Lichtvolumen, welches der Wölbung der Netzhaut folgt, hat sich als äußerst effektiv erwiesen.

Ausführliche Hintergrund-Informationen zu progressiver Myopie finden Sie hier:
Myopie-Management

Datenschutzhinweis
Erst wenn Sie auf den Play-Button dieses Videos klicken wird dieses Video aktiv von YouTube geladen, dabei werden Daten von Ihnen zu YouTube übertragen.
Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise von YouTube sowie unsere Datenschutzerklärung.