Ihr Optiker in Landshut  
Sternberger und Berkefeld  
  
 
 
 
 

 

Maui-Jim - Sonnenbrillen

 

Sonnenbrillen-Technik:
es geht mehr als nur getönt
!

Die Geschichte begann vor 20 Jahren. An den schönen Stränden von Maui startete der Verkauf der ersten Hawaii Sonnenbrillen von Maui Jim. Inzwischen wurde „Maui Jim“ ein Weltkonzern und zu einer festen Marke. Durch stetige Entwicklung und Forschung gelang es ein Sonnenschutzglas mit hervorragenden Eigenschaften zu entwickeln. Es wurden die besten Eigenschaften verschiedener Sonnengläser mit neuesten Entwicklungen in nur einem Glas kombiniert. Das Ergebnis, „PolarizedPlus2®“, eine patentierte Glastechnologie, die auf dem Sektor der Sonnenbrillen einzigartig und unübertroffen ist.

In der bereits zweiten Generation werden die Grenzen des grellen und blendenden Sonnenlichts durchbrochen und den Farben freien Lauf gelassen. Sprich, ein klareres, kontrastreicheres und farbintensiveres Bild als es bisher möglich war. Erreicht wird dies durch einen sehr aufwändigen Schichtaufbau. (vgl. Darstellung)

Farbverteilung Maui-Jim


Den Kern bildet eine so genannte „polarisierende“ Filterschicht. Sie schützt das Auge zu 99,0 % vor dem grellen reflektierenden Licht. Bekannte Situationen für diese Lichtverhältnisse sind z.B. eine nasse Fahrbahn mit tief stehender Sonne oder einfach die Spiegelungen, die auf der Wasseroberfläche entstehen. Die auftretenden Reflexe lassen keine Details mehr zu und führen zu einer intensiven Blendung. Der Filter ist in der Lage diese Spiegelungen zu eliminieren. So können Sie einfach hindurch sehen.

Bei einfachen Sonnenschutzgläsern wird zusätzlich die Farbwahrnehmung je nach der Tönung des Glases beeinflusst. Bei grauen Gläsern ist die Empfindung des Bildes etwas kühler, bei braunen wiederum etwas wärmer. Dies ist ein grundsätzlicher Effekt den  alle getönten Gläser gemeinsam haben. Zudem werden die Farben in ihrem Gesamtbild schwächer. Auch in diesem letzten Punkt sah man Potenzial. Durch Verbesserung der „Spitzen und Tiefen“ im optischen Spektrum ist man in der Lage die einzelnen Farbkanäle gezielt anzuheben. Diese Wirkung ist vergleichbar mit einem Equalizer den man aus der Musik kennt, nur eben für die Farben des Lichtes. So werden die Farben wesentlich satter und farbechter wahrgenommen, da der Filter auf die Empfindungen des Auges abgestimmt ist.

Glasaufbau Maui-Jim

So erzielt man eine natürliche und doch lebhaftere Farbwahrnehmung. Dadurch bleibt die Welt so farbenfroh wie sie ist.


Abgerundet wird der vordere Glasaufbau durch eine Teilverspiegelung. Dieser reflektiert von oben einfallendes grelles Licht. Somit wird noch wirkungsvoller restlicher Blendung entgegengetreten.
Für den Komfort werden die Gläser auf der Rückseite entspiegelt und komplett mit einer wasserabweisenden Schicht veredelt.


Mit ca. 50 Modellen ist für eine große Auswahl gesorgt. Besonders interessant sind diese Sonnenbrillen auch für Brillenträger, weil diese Technologie zusätzlich als Einstärken- und  Gleitsichtbrille erhältlich ist.

Das ist nicht nur Technik in reinster Form, sondern Wellness für die Augen.

 

Ihr Optiker in LA